JoGy Schülerfonds

Die Abkürzung „JoGy“ steht hier für das Evangelische Johanniter-Gymnasium Wriezen. Die Schüler-Fonds sind dafür gedacht, dass wir, die Schüler des Gymnasiums, unter dem Dach der Stiftung Oderbruch in der Eigeninitiative etwas erreichen können. Ziel ist es etwas als Schüler zu erreichen und dabei hilft uns die Stiftung Oderbruch. Aber auch Ihre Hilfe ist gefragt, denn zusammen können wir mehr erreichen. Daher sind Stifter aller Art herzlich willkommen!! Geldstifter, Ideenstifter oder auch Zeitstifter.

Ich habe den Staffelstab als 5. Stiftungskoordinatorin* im Schuljahr 2016/17 übernommen. Ich möchte das Erreichte weiterführen und daran anknüpfen.

Ich danke Ihnen schon im Vorraus für Ihre Hilfe.

Euch/Ihnen eine gute Zeit
Laura Gronau – Stiftungskoordinatorin 2016/2017

* JoGy-Schüler-Fonds Stiftungskoordinatoren:
1. Chris Leroy Kröning Schuljahr 2012/2013
2. Antonia Selle Schuljahr 2013/2014
3. Ben Haacke Schuljahr 2014/2015
4. Hermann Winter Schuljahr 2015/2016

Stiftung Oderbruch

Sparkasse MOL
IBAN DE97 1705 4040 3000 6499 20 – BIC WELADED1MOL

Raiffeisenbank Fürstenwalde
IBAN DE62 1709 2404 0004 3082 55 – BIC GENODEF1FW1

Verwendungszweck: Zustiftung JoGy-SF
(Anschrift des Spenders: Ortskürzel – Str. -Nr. – wegen Ausstellung der Zuwendungsbescheinigung)

Dank den Unterstützern!

(Stand: 27.10.2015)

Spenden

2015: KVA Frankfurt/Oder + Dörte Hausdorf (?) + Landgasthaus Treptow (Letschin) + Stadt Wriezen + Physiotherapie Marlis Borchardt (Seelow) + Fahrschule Andreas Laufer (Letschin)

2014: GUT Gewässerunterhaltung Bad Freienwalde + Dr. Elfriede Koster (Müncheberg) + Volks- und Raiffeisenbank Fürstenwalde-Seelow-Wriezen + Fahrschule Andreas Laufer (Letschin) + Einnahmen aus dem Kuchen-Basar am Gymnasium + Ergotherapie Madlen Boldt (Wriezen) + Daniel Schwefel (Wriezen) + Praxis Dr. Dahn / Fügener + Cafe Tilia Waldsieversdorf + Anke Selle + Spendenaktion Abschlussjahrgang

2012: Uwe Siebert (Wriezen)

Zustiftungen

2015: Friseursalon Astrid Kutzner (Neuhardenberg)

2012: Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand (Berlin) + Hartmut Fahl (Wriezen)